Loader

Wie paniert man Schnitzel?

By : | Zubereitung

Panierte Schnitzel - Nahaufnahme

Schnitzel panieren ist im Grunde genommen ganz einfach

Um 4 bis 5 Schnitzel zu klopfen und zu panieren braucht man gute 10-15 Minuten. Obwohl das Panieren der Schnitzel eine leichte Sache ist, so gibt es doch viele unterschiedliche Methoden, wie man ein Schnitzel panieren kann. Ich zeige euch meine Vorgehensweise, mit der ich gute Erfahrungen sammeln konnte. Folgende Zutaten benötigt ihr, wenn ihr Schitzel panieren wollt:

Fleisch – gewöhnlich Schweinefleisch, aber ihr könnt vom Prinzip jedes Fleisch panieren.
Fleischklopfer – mit dem lässt sich am besten Fleisch klopfen.
Eier – die Anzahl der Eier hängt von euer Fleischmenge ab. Falls ihr das Ei komplett verwendet benötigt ihr für 2 Stücke Fleisch (200 g) ein ganzes Ei. Falls ihr nur das Eigelb verwendet, braucht ihr für 2 Stücke Fleisch mind. ein Ei, besser 2 Eier – und somit zwei mal das Eigelb.
Semmelbrösel – ob grob oder feinkörnig, das liegt bei euch.
Gewürze: Pfeffer, Kotelett- und Schnitzelwürzer

Anmerkung zu den Eiern:

Überreste vom Schnitzel panieren: Eine Tasse mit Ei und Eigelb.

Eine Tasse mit Ei und Eigelb. Das gibt extra Rührei zu den panierten Schnitzeln.

Ich verwende zum Panieren nur das Eigelb vom Ei. Dem übrig gebliebenen Eiweiß füge ich separat noch mal 1 bis 2 Eier hinzu und mache daraus zusätzlich noch Spiegelei oder Rühreier.

Aber das ist persönliche Geschmackssache. An sich ist es zweitrangig ob ihr das Ei komplett oder nur das Eigelb verwendet. Es macht geschmacklich auch keinen Unterschied aus.

Einige behaupten, daß zum Panieren das Eigelb alleine besser ist, da es weniger Schlieren macht. Ist das Schnitzel komplett nur mit Eigelb bedeckt, kleckert man dadurch beim Wechsel zu dem Teller mit Semmelbrösel weniger.

Andere Meinungen sagen, dass bei der Verwendung von Eigelb und Einweiß zusammen diese Klebemasse zäher wird und somit die Panade besser haften bleibt. Wieder andere geben dazu sogar noch einen Schuss Milch.

Wie gesagt: alles Geschmacksache – ich verwende nur das Eigelb und gebe meistens noch ein oder zwei Eier dazu und freue mich über die extra Portion Rühr- oder Spiegeleier. 🙂

Anmerkung zu den Semmelbröseln:

Die Semmelbrösel unterscheiden sich hauptsächlich in der Größe. Ob klein gerieben, mittlere Stärke oder grobkörnig – im Prinzip könnt ihr nahezu jede Sorte von Semmelbröseln zum Panieren verwenden. Die Panade schmeckt je nach Semmelbrösel Art halt etwas anders. Ich persönlich bevorzuge die klein geriebenen Semmelbrösel.

Anmerkung zu den Gewürzen:

Da solltet ihr natürlich selbst experimentieren, was euch am besten schmeckt. Abgesehen von Pfeffer eignen sich auch Paprika Edelsüss oder ein paar Chilli Flocken gut als zusätzliche Gewürze. Das Gewürz „Kotelett und Schnitzelwürzer“ (mein persönlicher Favorit) ist ideal zum Würzen von Fleisch; und besonders gut für Schnitzel geeignet.
Wenn ihr Schnitzel mögt und diese öfters selbst zu Hause macht, kann ich euch dieses Gewürz nur wärmstens empfehlen.

Vorschau
Fuchs Kotelett und Schnitzel Würzer, 3er Pack (3 x 550 g)
Tefal A16808 Logics Pfanne 32 cm,Schwarz
Inhalt
Fuchs Kotelett und Schnitzel Würzer, 3er Pack (3 x 550 g)
Tefal A16808 Logics Pfanne 32 cm,Schwarz
Bewertungen
Bester Preis
Preis nicht verfügbar
18,51 EUR
Prime Status
-
Vorschau
Fuchs Kotelett und Schnitzel Würzer, 3er Pack (3 x 550 g)
Inhalt
Fuchs Kotelett und Schnitzel Würzer, 3er Pack (3 x 550 g)
Bewertungen
Bester Preis
Preis nicht verfügbar
Prime Status
-
Weitere Infos
Vorschau
Tefal A16808 Logics Pfanne 32 cm,Schwarz
Inhalt
Tefal A16808 Logics Pfanne 32 cm,Schwarz
Bewertungen
Bester Preis
18,51 EUR
Prime Status
Weitere Infos

Schnitzel panieren – die Vorbereitung:

Verwendet 4 große Teller und ein Küchenbrett. Das Küchenbrett benötigt ihr zum Klopfen und Parieren der Schnitzel. Die 4 Teller für das Panieren der Schnitzel.

Auf dem ersten Teller liegen eure fertig geklopften und parierten Schnitzel. In dem zweiten Teller befindet sich das Ei (oder nur das Eigelb), im dritten Teller die Semmelbrösel und der vierte Teller ist für eure fertig panierten Schnitzel gedacht.

Schritt 1 – Schnitzel klopfen und parieren

Schnitzel abgedeckt mit Folie

Verwendet eine Folie damit das Schnitzel beim Klopfen nicht spritzt.

Bevor ihr mit dem Panieren der Schnitzel beginnt, solltet ihr diese zuerst gleichmäig flach klopfen. Benutzt dazu am Besten die flache Seite von einem Fleischklopfer. Eine Dicke von 5 mm ist empfehlenswert, wenn ihr dünne Schnitzel haben wollt.

Verwendet zum Klopfen eine Plastik Folie (keine Alufolie!); dadurch verhindert ihr Spritzer. Klopft nun mit dem Fleischklopfer sanft auf das Fleisch, so dass es flacher und breiter wird. Die Stärke von eurem Klopfen sollte in etwa so sein, als würdet ihr anfangs einen Nagel in die Wand schlagen.

Vergleich Nagel: Die ersten Male seid ihr auch mit dem Hammer vorsichtig. Erst wenn der Nagel richtig in der Wand sitzt, haut ihr gewöhnlich stark drauf bis der Nagel fast in der Wand verschwindet. So wie ihr anfangs den Nagel in die Wand schlägt, so vorsichtig solltet ihr die Schnitzel klopfen.

Danach pariert ihr das Fleisch. Das bedeutet ihr entfernt alle überschüssigen Sehnen, Haut und Fett.
Lesetipp: Wie pariert man Fleisch?.

Fertig geklopfte flache Schitzel

Fertig geklopfte flache Schitzel.

Sind alle Schnitzel fertig geklopft und pariert, sammelt diese auf einen Teller. Jetzt sollten eure Schnitzel in etwa so flach aussehen wie auf dem Bild rechts.

Durch das Klopfen werden die Schnitzel flacher aber auch breiter. Je nachdem wie viele Schnitzel ihr in einer Pfanne anbraten wollt, achtet auf die einzelne Größe der Schnitzel.

Im Zweifel lieber ein großes Schnitzel in zwei Stücke teilen, damit alle Schnitzel in der Pfanne Platz finden. Oder ihr verwendet eine richtig große Pfanne (32 cm Durchmesser).

Damit ihr Zeit spart, klopft und pariert zuerst alle eure Schnitzel. Fangt danach mit der Panade , also mit dem Panieren der Schnitzel an.

Schritt 2 – Die erste Seite vom Schnitzel panieren

Die erste Seite vom Schnitzel wird paniert.

Die erste Seite vom Schnitzel wird paniert.

Jetzt fangt ihr mit dem Panieren der Schnitzel an. Legt dazu die Schnitzel nacheinander in den Teller mit Ei.

Wendet das Schnitzel in diesem Teller bis es von allen Seiten mit dem Ei überzogen ist. Verwendet zum Wenden eine Gabel oder eure Hände. Dann würzt ihr die Oberseite vom Schnitzel ganz nach eurem persönlichem Geschmack.
Ich selbst verwende nur etwas Pfeffer sowie gerne das Kotelett- und Schitzelgewürz. Mein persönlicher Favorit.

Legt danach dieses Schnitzel mit der gewürzten Seite in den Teller mit den Semmelbröseln.
Die ungewürzte – aber mit Ei – bedeckte Seite schaut dabei nach oben.

Schritt 3 – Die zweite Seite vom Schnitzel panieren

Die zweite Seite vom Schnitzel wird paniert.

Würzt und paniert zwei Schnitzel gleichzeitig.

Legt nun das nächste Schnitzel in den Teller mit Ei. Achtet wieder darauf, dass alle Seiten vom Schnitzel mit Ei bedeckt sind.

Nun sollte ein Schnitzel mit der gewürzten Unterseite im Teller mit den Semmelbröseln liegen sowie ein Schnitzel im Teller mit Ei.

Jetzt könnt ihr die Seiten der beiden Schnitzel gleichzeitig würzen. Seid ihr fertig mit würzen, dann paniert die zweite Seite vom Schnitzel im Teller mit den Semmelbröseln, in dem ihr es in den Semmelbröseln  wendet.

Sobald das Schnitzel von allen Seiten schön paniert ist, legt dieses auf den vierten Teller (im Bild leerer Teller rechts oben). Dort sammelt ihr eure fertig panierten Schnitzel.

Jetzt könnt ihr wieder das einseitig gewürzte Schnitzel in eurem Teller mit Ei in den Teller mit Semmelbrösel legen. Die ungewürzte Seite von diesem Schnitzel schaut ebenfalls wieder nach oben. Wiederholt Schritt 3 bis alle eure Schnitzel fertig paniert sind.

Ergebnis: Dünne und fertig panierte Schnitzel

Panierte Schnitzel - Nahaufnahme

Fertig panierte Schnitzel auf einem Teller.

Eure fertig panierten Schnitzel sollten so (oder so ähnlich) aussehen, wie auf dem linken Bild zu erkennen.
Weil die Schnitzel (dank dem Klopfen) sehr dünn sind, brauchen diese nicht lange zum Anbraten.

Wenige Minuten auf mittlere Hitze sowie 2 bis 3 Mal wenden sollten ausreichen, bis diese knusprig goldbraun gebraten sind.

Für einen besseren Geschmack verwendet Öl, anstelle von Bratenfett.

Und vergesst die Zitronen nicht. Panierte Schitzel mit 1 – 2 Scheiben Zitronen schmecken richtig lecker!

 

Panierte Schnitzel am nächsten Tag?

Panierte Schnitzel für den Kühlschrank verpackt.

Panierte Schnitzel mit Frischhaltefolie für den Kühlschrank verpackt.

Wenn ich Schnitzel paniere, dann richtig. Sprich: Ich mache mir nicht die ganze Arbeit nur für 2 Schnitzel, sondern plane da schon etwas im voraus. Bedeutet: Unter 6 bis 7 Stück geht da nichts.
Natürlich esse ich die nicht alle am gleichen Tag (obwohl die total lecker sind).

Stattdessen hebe ich mir ein paar fertig panierte Schnitzel für den nächsten Tag auf. Einfach Frischhaltefolie über den Teller mit den panierten Schnitzel spannen und ab in den Kühlschrank damit.

So hat man am nächsten Tag nochmal lecker fertig panierte Schnitzel. Spart Zeit und Arbeit.

Denkt daran: Die Panade habt ihr mit Ei zubereitet. Daher sollten fertig panierte Schnitzel im Kühlschrank nicht länger als 2 Tage aufbewahrt werden.

Welche Beilagen passen zu panierten Schnitzeln?

Eigentlich alles was euch schmeckt. Abgesehen vom Klassiker „Schnitzel mit Pommes“ gibt es noch jede Menge weitere Beilagen, die gut zu panierten Schnitzeln passen: Kroketten, Reis, Bandnudeln, Kartoffeln oder Bratkartoffeln.

Auch eine leckere – und vor allem kalorienarme Kombination: Panierte Schnitzel mit Blumenkohl, Rahmsoße und Salat.

Zum Seitenanfang